Kolja - Soundtrack

Kolja - Soundtrack

1.- Spolu - 00:00 2.- Půjdeš k hrobníkovi - 00:51 3.- Cemodan - 02:15 4.- Hospodin jest můj pastýř - 04:00 5.- Jasnovidec - 05:17 6.- Hlášení v ruském jazyce - 06:29 7.- Na návštěvě u StB - 07:39 8.- Politicky pronásledovaný - 08:50 9.- Žili byli - 09:46 10.- Vydra - 10:50 11.- Ilegální činnost - 14:09 12.- Na útěku - 14:47 13.- Loučení - 15:42 14.- Hospodin - 23:30

Kolja - Zdeněk Svěrák - Chválím tě země má

Kolja - Zdeněk Svěrák - Chválím tě země má

Kolja soundtrack - Spolu (18)

Kolja soundtrack - Spolu (18)

Originální hudba z filmu Kolja, skladatel: Ondřej Soukup

Kolja-1996

Kolja-1996

Vydelavejte penize snadno shlednutim videi nebo vyplnovanim dotazniku. Penize jsou vyplaceny pres paypal nebo ve forme giftcards. Travim u toho 30 minut denne a za tyden si vydelam zhruba 350kc. Pro prihlaseni pouzijte link pod popiskem ;-) https://www.prizerebel.com/index.php?r=stevenerer9 Czech movie awarded an Oscar in 1996. The original music to buy on the http://www.supraphonline.cz/album/594-slavne-filmove-melodie/flac?trackId=9327

Kolja soundtrack - Spolu (23)

Kolja soundtrack - Spolu (23)

Originální hudba z filmu Kolja, skladatel: Ondřej Soukup

Soundtrack Kolja ... Sám

Soundtrack Kolja ... Sám

Ondřej Soukup

#7 Destiny - The Longing Look Soundtrack

#7 Destiny - The Longing Look Soundtrack

www.facebook.com/KoljaBrandMusic www.koljabrand.com Music by Kolja Brand Violin Solo played by Victor Gazda

Kolja - Hospodin jest Koljuv Pastýř

Kolja - Hospodin jest Koljuv Pastýř

Antonín Dvořák - Biblické písně č.4, Hospodin jest můj Pastýř (z filmu Kolja)

Kolja Erdmann - WILDES RUSSLAND / WILD RUSSIA (2009) - Soundtrack Suite

Kolja Erdmann - WILDES RUSSLAND / WILD RUSSIA (2009) - Soundtrack Suite

Erlebnis Erde: Wildes Russland Einzigartige Bilder von seltenen Tieren und spektakulären Landschaften Die sechsteilige Serie "Wildes Russland" ist weltweit die erste umfangreiche Dokumentation über die russische Natur. Mit 1200 Drehtagen ist es auch das mit Abstand aufwendigste Tierfilmprojekt im deutschen Fernsehen -- hergestellt vom NDR in Koproduktion mit dem WDR. In den großartigen Naturlandschaften Russlands entstanden beeindruckende Aufnahmen von seltenen Tieren. Erstmals gefilmt wurden: Hochlandwisente im Kaukasus, Amur-Tiger am Pazifikstrand, kämpfende Argalis (größte Wildschafe der Erde) im Kaukasus und kämpfende Moschusochsen auf der Wrangel-Insel im arktischen Meer, wilde Russische Desmane im Ural, die Geburt Europäischer Nerze, Schneekraniche in ihrem Brutgebiet im arktischen Nordosten Russlands, Baikal-Robben unter Wasser, Riesenfischuhu bei der Jagd, kämpfende Riesenseeadler und Chinesische Weichschildkröten bei der Jagd unter Wasser. Selbst für erfahrene Tierfilmer war die Doku-Serie "Wildes Russland" eine Herausforderung. An viele Drehorte kamen Kamerateams nur per Flugzeug oder Hubschrauber und nur mit Genehmigung des russischen Geheimdienstes. Um die gewünschten Aufnahmen zu bekommen, brauchten die Teams viel Geduld, Zeit und Glück. Die Dreharbeiten dauerten über drei Jahre und waren zum Teil sehr abenteuerlich. Die Flugaufnahmen im Kaukasus fanden während der russischen Militäraktion gegen Georgien statt. So wurde der Kameramann verhört und das Drehmaterial beschlagnahmt. Das Ural-Team stürzte mit einem Heißluftballon ab. Der Kameramann vom Arktis-Team lebte vier Monate auf der abgelegenen Wrangel-Insel im Polarmeer. Dabei entkam er nur knapp einem hungrigen Eisbären. Dann bekam er Zahnschmerzen und musste sich den Zahn selbst ziehen. Wie das geht, erklärte ihm sein Zahnarzt per Satellitentelefon. Im "Tal der Geysire" entkam das Kamtschatka-Team nur knapp einer Schlammlawine, die wenige Meter vor dessen Hütte zum Stehen kam. Das "Tal der Geysire" ist seit dem Lawinenabgang zur Hälfte verschüttet. Wildes Russland -- Zahlen, Daten, Fakten: - 2,5 Jahre Drehzeit - 1.200 Drehtage - 3,5 Jahre Produktionszeit - 5 Koproduktionspartner: NDR, WDR, S4C, National Geographic, Animal Planet - 10 Kamerateams (Deutschlands renommierteste Tierfilmer und zwei russische Kameraleute) - 50 Stunden Flugaufnahmen - 600 Stunden Rohmaterial - 100.000 Reisekilometer - Nördlichster Drehort: die Insel Wrangel im arktischen Meer - Südlichster Drehort: Insel Furugelm im Japanischen Meer - Westlichster Drehort: Schutzgebiet Kabardino Balkarsky im Westkaukasus - Östlichster Drehort: die Halbinsel Kamtschatka in der Beringsee - Höchster Drehort: 5.000 Meter über Normalnull am Elbrus im Kaukasus - Niedrigster Drehort: 30 Meter unter Normalnull in der Kaspi-Senke im Kaukasus - Kältester Drehort: minus 50 °C in Jakutien - Heißester Drehort: plus 40 °C Dagestan

Kolja soundtrack - piano (Spolu)

Kolja soundtrack - piano (Spolu)

Skladba "Spolu" ze soundtracku k filmu Kolja. Hrála jsem podle sluchu, ale vytvořila jsem i noty, takže kdyby měl někdo zájem, zkontaktujte mě. Played by ear. I've also created a transcription so if anybody's interested, please contact me.

Top Videa -  loading... Změnit krajinu
Načíst dalších 10 videí
 
 
Sorry, You can't play this video
00:00/00:00
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
CLOSE
CLOSE
CLOSE