Robin Schulz - Sommernachtstraum [DJ-Mix]

Robin Schulz - Sommernachtstraum [DJ-Mix]

Some nice tunes put together by Robin Schulz. TRACKLIST: 00:00 Doctor King´es – Nipeleki Kwa Baba (Drauf & Dran Dancefloor Bootcut) 06:32 Andrea Fissore – My Summer Vacation 11:15 Nico Pusch – Ode an den Sommer 17:10 Robin Schulz – Cheating (Bootleg) 21:26 Royal Ruv – Going On 28:10 Sebastian Boldt feat. Emka – Soslow 33:25 Bill Withers – Ain’t No Sunshine (Deepend feat. Charles Sax Bootleg) 37:37 Robin Schulz – Same (Bakermat Remix) 42:51 Vijay & Sofia Zlatko – Rap a Verse 48:36 Dido – Thank You (SoloWg Remix) 54:08 Thomas Kunz – Over and out (Felix Jaehn & Johannes Hohls Edit) Robin Schulz stuff: https://soundcloud.com/robin-schulz https://facebook.com/robin.schulz.official http://youtube.com/user/robin37987 http://newsletter.mfm-booking.de/2012_12_11_Robin_Schulz/ http://beatport.com/artist/robin-schulz/227658 Wallpaper: http://wallbase.cc/wallpaper/1047933

Ein Sommernachtstraum to go (Shakespeare in 14 Minuten)

Ein Sommernachtstraum to go (Shakespeare in 14 Minuten)

Ob Adel, Jugend, Handwerker oder Elfenaristokratie: In und um die Mittsommernacht laufen die Hormone bei allen Amok. Michael Sommer und sein Playmobilensemble präsentieren eine unterhaltsame und kompakte Kurzfassung des Komödienklassikers von William Shakespeare. WARNHINWEIS: DIESES TO-GO-VIDEO ERSETZT NICHT DIE LEKTÜRE DES ORIGINALS. Ich empfehle: Selber lesen.

Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum (Auszüge der Bühnenmusik) ∙ hr-Sinfonieorchester ∙ Paavo Järvi

Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum (Auszüge der Bühnenmusik) ∙ hr-Sinfonieorchester ∙ Paavo Järvi

Ouvertüre ∙ Nr. 1 Scherzo ∙ Nr. 3 Lied mit Chor∙ Nr. 5 Allegro appassionato ∙ Nr. 7 Con moto tranquillo ∙ Nr. 9 Hochzeitsmarsch ∙ Nr. 11 Ein Tanz von Rüpeln ∙ Finale ∙ hr-Sinfonieorchester (Frankfurt Radio Symphony Orchestra) ∙ Estnischer Philharmonischer Kammerchor ∙ Miah Persson, Sopran ∙ Golda Schultz, Sopran ∙ Paavo Järvi, Dirigent ∙ Eröffnungskonzert Rheingau Musik Festival 2014 ∙ Kloster Eberbach, 29. Juni 2014 ∙ Website: http://www.hr-sinfonieorchester.de Facebook: http://www.facebook.com/hrsinfonieorchester

Felix Mendelssohn-Bartholdy Ein Sommernachtstraum

Felix Mendelssohn-Bartholdy Ein Sommernachtstraum

Felix Mendelssohn-Bartholdy Ein Sommernachtstraum Incidental Music Ouverture Op. 21 00:00 Szenenmusik Op. 61 Scherzo 12:07 Szene – Elfenmarsch 16:48 Lied mit Chor: Bunte Schlangen 18:40 Intermezzo 22:57 Notturno 26:23 Hochzeitmarsch 33:03 Prolog – Trauermarsch 38:21 Rüpeltanz 39:48 Musik zwischen Szene 1 und 2 – Finale: Bei des Feuers mattem Flimmern 41:26 First Performance: October 14, 1843 Eva Lind, soprano Christine Cairns, mezzo-soprano Wiener Jeunesse-Chor Günther Theuring, chorus master Wiener Philarmoniker André Previn, conductor Painting: William Blake, Oberon, Titania and Puck with Dancing Fairies, ca 1786, London, Tate Britain

Mendelssohn Ein Sommernachtstraum Ozawa 1/2

Mendelssohn Ein Sommernachtstraum Ozawa 1/2

Ozawa Mito chamber orchestra

Ein Sommernachtstraum - gespielt von der Theater-AG des Kreisgymnasiums Haselünne (KGH)

Ein Sommernachtstraum - gespielt von der Theater-AG des Kreisgymnasiums Haselünne (KGH)

Am Samstag, den 13.6.2015 wird die Premiere von "D'Artagnan & DIE DREI MUSKETIERE" aufgeführt. Ein Sommernachtstraum - gespielt von der Theater-AG des Kreisgymnasiums St- Ursula Haselünne (KGH) Aufführung vom 22.03.2014 Infos unter: http://www.facebook.com/TheaterKGH

Shakespeares "Ein Sommernachtstraum"

Shakespeares "Ein Sommernachtstraum"

Das Glück küsst manche oft und manche nie. Sommer. Nachts. Traum. Es ist Shakespeares großes Stück über Sehnsucht und übersinnliche Fantasie, über die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit. Die Kraft der Natur und unterdrückte Energien entladen sich in einer karnevalesken Zeit, sie befreien von Normen, Gesetzen und Hierarchien zugunsten des jugendlichen Lebens und Liebens. Sommerglut, Täuschungen, Einbildungskraft, Magie, Spuk, Ausgelassenheit, Verzauberung und lustvolle Verwirrung. Mit der Premiere am 10. September 2017 in der Regie von Leander Haußmann wurde die neue Spielzeit im Burgtheater offiziell eröffnet.

Münchner Sommernachtstraum 2017 (Feuerwerk)

Münchner Sommernachtstraum 2017 (Feuerwerk)

Ende Juli 2017 fand wieder der Sommernachtstraum im Münchner Olympiapark statt. Nach dem die Konzerte auf der Haupt- und Nebenbühne zu Ende waren gab es wieder mal ein sehr schönes Feuerwerk vom Olympiasee und -Berg zu bestaunen.

Sommernachtstraum DJ Mix Robin Schulz

Sommernachtstraum DJ Mix Robin Schulz

Thanks for the great music ..MIX by Robin Schulz. TRACKLIST: 00:00 Doctor King´es – Nipeleki Kwa Baba (Drauf & Dran Dancefloor Bootcut) 06:32 Andrea Fissore – My Summer Vacation 11:15 Nico Pusch – Ode an den Sommer 17:10 Robin Schulz – Cheating (Bootleg) 21:26 Royal Ruv – Going On 28:10 Sebastian Boldt feat. Emka – Soslow 33:25 Bill Withers – Ain’t No Sunshine (Deepend feat. Charles Sax Bootleg) 37:37 Robin Schulz – Same (Bakermat Remix) 42:51 Vijay & Sofia Zlatko – Rap a Verse 48:36 Dido – Thank You (SoloWg Remix) 54:08 Thomas Kunz – Over and out (Felix Jaehn & Johannes Hohls Edit) Robin Schulz stuff: https://soundcloud.com/robin-schulz http://newsletter.mfm-booking.de/2012... Wallpaper: http://wallbase.cc/wallpaper/1047933

Trailer zu »Ein Sommernachtstraum« von Shakespeare

Trailer zu »Ein Sommernachtstraum« von Shakespeare

Premiere am 7. Mai 2016, Großes Haus »Ein Sommernachtstraum« Komödie von William Shakespeare Ein alter Hut? Von wegen! Noch vierhundertzwanzig Jahre nach seiner Uraufführung verblüfft Shakespeares »Sommernachtstraum« durch Frische und ungeahnte Wendungen: In den Himmel schießende Erwartungen, bis in den Wahn gesteigertes Begehren, geplatzte Illusionen, Erniedrigung und Selbstaufgabe, nicht zu vergessen das gnadenlose Diktat der Schönheit – was vier junge Athener hier durchleben, es könnte nicht besser auf die Irrungen und Abgründe der Liebe in unserer Zeit gemünzt sein. Und was tut Shakespeare? Er schickt die Menschen in den Wald. Zwar tobt auch dort der Kampf der Geschlechter – Titania und Oberon nahmen es mit der Treue wieder einmal nicht so genau – doch zwischen weichen Moosen und kratzigem Gestrüpp schlummern Mittel, die zerstörerischen Kräfte der Liebe zu versöhnen. Wenn nur alles nach Plan liefe. Fürs Erste stürzt Kobold Puck das junge Liebesquartett in eine schwindelerregende Odyssee der Herzen, bei der die Leidenschaften am Rande des Wahns balancieren. Anders als im wahren Leben ist im berühmtesten Gefühlsdschungel der Theatergeschichte allerdings Eines sicher: das Happy End – wenn auch mit eingedunkeltem Vorzeichen. »Eine Dichtung, die die Erde tanzen macht«, – so feierte der Schriftsteller Alfred Polgar das sommerliche Traumspiel vom »King of Drama«. Zugleich Hymnus und göttliche Parodie auf die unsterbliche Liebe, begründet es zusammen mit »Hamlet« und »Romeo und Julia« die beispiellose Popularität Shakespeares. Regie: Jens Schmidl Bühne und Kostüme: Frank Hänig Musik: Richard Arame Es spielen: Johannes Geißer (Theseus/Oberon), Carola Sigg (Hippolyta/Titania), Johannes Arpe (Egeus), Anne Kies (Puck), Günther Sturmlechner (Lysander), Tino Kühn (Demetrius), Lisa Klabunde (Hermia), Anna Oussankina (Helena), Matthias Winde (Squenz (Prolog))/Elfe), Markus Seidensticker (Zettel (Pyramus)), Marcus Ostberg (Flaut (Thisbe)/Elfe), Rayk Gaida (Schnock (Löwe)/Elfe), Jochen Ganser (Schnauz (Wand und Mond)/1. Elfe)

Top Videa -  loading... Změnit krajinu
Načíst dalších 10 videí
 
 
Sorry, You can't play this video
00:00/00:00
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
CLOSE
CLOSE
CLOSE