Beethoven Virus DDR Level Asian

Beethoven Virus DDR Level Asian

Asian kid dancing to DDR Beethoven Virus. Amazing talent Beethoven Virus Level: ASIAN

Becoming the World's Best DDR Player

Becoming the World's Best DDR Player

Earlier this year, for the first time in history, the Konami Arcade Championship in Japan opened its doors to US competitors. When Bay Area resident Chris "iamchris4life" Chike was invited to participate alongside a handful of other Americans, he made a vow to not leave empty-handed. Subscribe: https://goo.gl/qw3Ac7 Check out our full video catalog: https://goo.gl/Cqt2cn Visit our playlists: https://goo.gl/pM7TNe Like Polygon on Facebook: https://goo.gl/GmkOs4 Follow Polygon on Twitter: https://goo.gl/cQfqrq Read more at: http://www.polygon.com

I Am The God of DDR

I Am The God of DDR

This is the greatest ddr dancer of All Time

Finale DDR Score Japan Expo 2012 - THK vs Kazu - Pluto Challenge 8/07/2012 Part 1

Finale DDR Score Japan Expo 2012 - THK vs Kazu - Pluto Challenge 8/07/2012 Part 1

Finale DDR Score Japan Expo 2012 - THK vs Kazu - Orgames 8/07/2012 Part 1 Pluto difficulty Challenge Part 2 : https://www.youtube.com/watch?v=dqwF1Vdomuo Part 3 : https://www.youtube.com/watch?v=MjMNX_FVbnE

Domics: Dance Dance Revolution

Domics: Dance Dance Revolution

Actually it was an ITG machine but wuhevah. Read/follow my comics/tumblr at: http://www.domics.me Follow me on twitter: https://twitter.com/OmNomDomz Like the Facebook page: http://www.facebook.com/domics.me

Die Geschichte der DDR von 1962 bis 1990

Die Geschichte der DDR von 1962 bis 1990

Die Geschichte der DDR von 1962 bis 1990. Ein chronologischer Rückblick auf die Geschichte der DDR von 1962 bis zur Deutsche Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. In 1971 wurde Walter Ulbricht Abgelöst von Erich Honecker. Obwohl selbst kein Wirtschaftsfachmann, sondern ein Spezialist für ideologische Erziehung, Kaderausbildung und innere Sicherheit, hielt Honecker die Verbesserung der Versorgungslage sowie die Hebung des Lebensstandards der Bevölkerung für unerlässlich, insbesondere nach den Mangelerscheinungen und Engpässen der letzten Ulbricht-Jahre. Einige sozialpolitische Maßnahmen wurden durchgeführt, der Bevölkerung wurde suggeriert, dass sie in einem "Wohlfahrtsstaat" lebte. Die Verschuldung der DDR stieg immer mehr an, und Ende der 80e Jahren war die DDR Wirtschaftlich am Ende. Da kam Gorbatschows Glasnost und Perestroika grade recht. In Mai 1989 begannen die erste Fluchtwellen aus der DDR über Ungarn und Österreich in den Westen. Es entwickeln sich gesellschaftliche Konflikte, die im Herbst 1989 offen ausbrechen. Im Oktober 1989 demonstrierten 70.000 Menschen für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte. Am 17. Oktober 1989 wurde Honecker zum Rücktritt von allen Ämtern gezwungen und wurde von Egon Krenz Abgelöst und am 3. Dezember 1989 trat er, sowie das Politbüro des ZK der SED zurück. Gerade ein halbes Jahr dauerte die Phase einer demokratischen DDR. Beflügelt von den Massendemonstrationen im revolutionären Herbst 1989 und dem Machtverlust der SED gestalteten die Bürgerinnen und Bürger auf den Straßen, in politischen Parteien und Vereinigungen und an den Runden Tischen ihre Demokratie. Im Sog der Vereinigung schwand die Attraktivität "Dritter Wege" für einen sozialistischen deutschen Parallelstaat. Am Ende überwog der Wunsch des Souveräns nach nationaler Einheit in einem demokratischen Staatswesen. Sehe auch 1945 bis 1961: http://youtu.be/xctx6a6RPYg ______________________________________ The history of the German Democratic Republic 1945-1961. A chronological review of the history of the GDR from 1962 to German reunification on 3 October 1990. see also 1945 til 1961: http://youtu.be/xctx6a6RPYg ______________________________________ De geschiedenis van de DDR 1945 tot en met 1961. Een chronologisch overzicht van de geschiedenis van de DDR van 1962 tot de Duitse hereniging op 3 oktober 1990. Zie ook 1945 tot 1961: http://youtu.be/xctx6a6RPYg

Fernsehfilm - Die Wahrheit über den Untergang der DDR - Deutschland 2015

Fernsehfilm -  Die Wahrheit über den Untergang der DDR - Deutschland 2015

Es ist einer der berühmtesten Momente der jüngeren Zeitgeschichte: Am 9. November sagt Günter Schabowski den aus Sicht des Zentralkomitees der SED fatalen Satz „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“ Der Rest ist Historie: Tausende Ostberliner stürmen die Grenzen. Um die Ereignisse, die letztlich zur Aussage des Politbürosprechers führten, sind schon einige Legenden gestrickt worden, doch noch kein Filmemacher hat sich so gründlich mit der Materie befasst wie Niki Stein. Der Regisseur von so unterschiedlichen Filmen wie „Bis nichts mehr bleibt“, „Rommel“ oder „Tatort“ ist stets für Überraschungen gut, aber „Öl“ ist vielleicht seine bislang ungewöhnlichste Arbeit. Auch die Fernsehfilm-Abteilung des Hessischen Rundfunk wird erneut dem Ruf gerecht, mit ihren Produktionen gern aus dem Rahmen zu fallen: Der Film erzählt im Stil eines Dokudramas die „Wahrheit über den Untergang der DDR“; und die ist verblüffender als jede Verschwörungstheorie. Um Steins Verdienste angemessen würdigen zu können, muss leider ein entscheidender Aspekt verraten werden: „Öl“ bedient sich der Mittel einer Dokumentation, erzählt aber eine erfundene Geschichte; und das wiederum so täuschend echt, dass Zufallszuschauer den Unterschied nicht merken werden. Dies ist auch der Grund, warum sich die ARD entschieden hat, den Film erst um 22.45 Uhr auszustrahlen. Für die Beteiligten ist das natürlich eine Enttäuschung, und es wird sie nicht trösten, dass man den späten Ausstrahlungstermin auch als Anerkennung interpretieren kann: Wenn das Werk schon dokumentarisch aussieht, gehört es auch auf einen entsprechenden Sendeplatz. Stein, an dem eindeutig ein Dokumentarfilmer verloren gegangen ist, bedient sich geradezu exemplarisch jener Kombination aus Gesprächen, Ausschnitten und nachgestellten Szenen, wie sie für Dokudramen typisch ist. Außerdem hat er „Öl“ als „Presenter“-Reportage gestaltet. Dieses Stilmittel vermittelt meist den Eindruck, der Protagonist nehme sich selbst mindestens so wichtig wie den Gegenstand seiner Recherchen, weil er ständig im Bild ist. Entsprechend wichtigtuerisch wirken seine Ausführungen oft, und auch diesen Tonfall hat Stein ausgezeichnet getroffen. Seine Heldin Merle Weber (verkörpert von Katharina Hackhausen) ist eine junge Fernsehjournalistin, die zu spät feststellt, dass sie mit ihren Recherchen in ein Wespennest gestochen hat; plötzlich bekommt sie es mit Gegnern zu tun, die mehr als nur eine Nummer zu groß für sie sind. Handwerklich ähnlich brillant hat Olli Dittrich die Genres Frühstücksfernsehen und Talkshow parodiert. Aber die Persiflagen des genialen Komödianten waren zumindest inhaltlich als solche zu erkennen. Stein dagegen kopiert nicht nur bis ins Detail der gestikulierenden Hände auch bildgestalterisch (Kamera: Armin Alker) die Arbeitsweise der Dokumentaristen, er mischt Fakten und Fiktion derart perfekt, dass man die Trennlinie kaum ausmachen kann. Dazu tragen neben Ulrich Tukur als Sprecher auch einige bekannte Zeitzeugen bei, unter anderem Horst Hano, zur Zeit der Wende Ostberlin-Korrespondent für die ARD, sowie „Bild“-Reporter Peter Brinkmann, dessen Nachfrage an Schabowski in der berühmten Pressekonferenz das Ende der DDR einleitete. Selbst der Kern der Geschichte klingt nicht völlig unplausibel: Vor der Küste Rügens haben ostdeutsche Wissenschaftler vor Jahrzehnten ein respektables Ölvorkommen vermutet; nicht soviel, dass die DDR ein europäisches Kuwait geworden wäre, aber immerhin genug, um sich mit Norwegen messen zu können. Durch den Untergang ihres Staats sind die Bürger der DDR um eine goldene Zukunft betrogen worden. „Wahr ist“, sagt Stein über seine Arbeitsweise, „was wir uns vorstellen können; den Beweis zu führen ist ein nachgeordnetes Problem.“ Sein Film begleitet Merle Weber bei ihren Nachforschungen. Ihr Kronzeuge Haiko R. (Jörg Pose) arbeitete in den Achtzigern als Politoffizier auf einem Forschungsschiff, das offiziell nach Fischschwärmen Ausschau hielt, in Wirklichkeit aber in der Ostsee nach Öl suchen sollte. R. war aber auch Agent des Bundesnachrichtendienstes, und die Reporterin stellt fest, dass die vermeintlich verjährte Angelegenheit brandaktuell ist. Nebenbei ist Steins Film zudem eine Verbeugung vor dem Fischkombinat Rostock, dessen Hochseefischer sich einst auf allen Weltmeeren tummelten. Als sich das Werk von Doku-Thriller und Wirtschaftskrimi auch noch zum Familiendrama wandelt, droht allerdings nicht nur Merle Weber, den Überblick zu verlieren, und zum verblüffenden Finale wirkt die Geschichte endgültig ein bisschen abgedreht. Trotzdem ist „Öl“ ein großer intellektueller Spaß und herausragendes Handwerk.

Crazy Fast DDR Champion at MBK Mall Arcade in Bangkok

Crazy Fast DDR Champion at MBK Mall Arcade in Bangkok

Dude is slaying a DDR style game. Seen at MBK Mall in Bangkok 04-20-2015. To use this video in a commercial player or in broadcasts, please email licensing@storyful.com

Skrillex - Bangarang - Dance Dance Revolution - DDR

Skrillex - Bangarang - Dance Dance Revolution - DDR

Q: Most people I see do these types of videos are a lot better than you. A: Never claimed to be amazing, I play because it's fun and it keeps me healthy. Q: What program do you use for screen capture? A: I use Dxtory. It slows my frame rate down a bit, and makes it a little harder to play, but so far it is the only screen cap program that does not make it impossible to play. Q: What program do you use to play? A: I use OpenITG(Open In The Groove) Q: What theme do you use for OpenITG? A: I am currently using ITGRetro by Jayce Q: What pad do you use? A: I use an Ion Pro pad currently, though I used to use a Redoctane Ignition 3. Q: Why don't you use two cameras so we know for sure you are actually playing? A: Well, I was going to do that, but I figured the camera would be all jiggly with me jumping right beside it, and I honestly didn't feel like buying another tripod and something to hold my phone on the tripod, but I assure you, I am playing it. Q: What is this true stuff you mentioned? A: I'm just going to play, I'm not going to keep doing the song over and over again to get a great score and try to impress you, I'd rather just dance and have fun. Q: Do you ever freestyle? A: I did, but then I got a metal pad and it hurts. Q: Do you like to play at arcades? A: I do, but 80 to 90 percent of the arcades I visit do not take care of their pads, so you look like an idiot in front of everyone when they don't register, so the only arcade I can recommend is Gemini Arcade in Las Vegas, they take very good care of all their machines and are very nice to the players. Q: Why dress up? A: Why not? Q: Will you still make normal videos? A: Yes, I still will. Q: Do you watch others play DDR/ITG videos? A: Yes, but mostly it's just random other than Freyja(WeatherVixen09) and Joey(iamchris4lifefan11) Q: There was a question I thought you would answer down here but you didn't. A: Well if you think it's big enough to have in the FAQ, let me know in a comment and I'll either add it or answer it for you. Q: Who does the music for your intro? A: Music Provided by Chipzel with permission, many thanks! - http://chipzelmusic.bandcamp.com/track/cant-stop-us

wissen2go: Die DDR erklärt

wissen2go: Die DDR erklärt

Die DDR - drei Buchstaben, ein Land. Deutsche Vergangenheit. Aber: was war damals eigentlich los, in der Deutschen Demokratischen Republik? Dieses Video gibt einen Überblick. Inhaltlich geht es um das politische System, die Wirtschaft und die größten Probleme, mit denen die DDR und vor allem ihre Bürger zu kämpfen hatten. Natürlich aufgrund der relativ kurzen Zeit nicht in aller Ausführlichkeit, aber dafür gibt es ja diese Infobox und die Links darin: Mehr zum Thema bei meiner Partnerseite "Geschichte kompakt" - http://www.geschichte-abitur.de/deutsche-teilung Weitere sehr gute Animationsclips findet ihr auf der Kanalseite von WissensWerte - http://www.youtube.com/user/epolitikwissenswerte Einen guten Überblick bekommt ihr hier - http://www.kas.de/wf/de/71.6466/ Die Landeszentrale für politische Bildung liefert eine Sammlung brauchbarer Mediatheks-Beiträge - http://www.ddr-im-unterricht.de/geschichte_uebersicht.html "Planet Wissen" mit einer Themensammlung, in der es unter anderem auch um die Politik in der DDR geht - http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/ddr/index.jsp Mehr zum Wirtschaftssystem der DDR gibt es unter anderem hier - http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/lange-wege-der-deutschen-einheit/47076/ddr-wirtschaft?p=all Ebenfalls bei der Bundeszentrale für politische Bildung werdet ihr umfassend über die Stasi informiert - http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/handwoerterbuch-politisches-system/40330/ministerium-fuer-staatssicherheit-mfs?p=all Hier findet ihr die Internetseite des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen. Sehr interessant - http://www.bstu.bund.de/DE/Home/home_node.html Einen direkten Einblick in die DDR-Propaganda gibt dieses Video - http://www.youtube.com/watch?v=tPkALCRKvX0 Hier findet ihr mich bei Facebook - http://www.facebook.com/wissen2go

Top Videa -  loading... Změnit krajinu
Načíst dalších 10 videí
 
 
Sorry, You can't play this video
00:00/00:00
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
CLOSE
CLOSE
CLOSE